Monat: August 2018

Das klassiche Bankverhalten im Konjunkturzyklus – „Tanzen, solange die Musik spielt“

Es ist typisch für klassische volkswirtschaftliche Konjunkturverläufe, dass Banken den Höhepunkt ihrer Ausfälle nicht im konjunkturellen Abschwung erleben, sondern während der ersten Phase des Aufschwungs. Läutet ein Decline den Abschwung ein, sind die Bilanzen der Kreditnehmer nämlich noch positiv von der vorherigen Hochkonjunktur geprägt. Steigerung des Unternehmenswerts im Umfeld niedriger […]

Bankbeziehung in der Unternehmenskrise – die Erstinformation der Bank

Wenn Schwierigkeiten in einem Unternehmen auftreten, wird gewöhnlich zuerst versucht, diese selbst aus der Welt zu schaffen bzw. zunächst zu verschleiern und auf Besserung zu hoffen. Der Vorteil einer derartigen Vorgangsweise aus Sicht des Unternehmens wird darin gesehen, dass die Bank nichts ahnt und das Unternehmen frei agieren kann. Steigerung […]