Kategorie: Unternehmertum in der Gesellschaft

DSGVO – Diese Verordnung gilt – vielleicht – nicht für die Verarbeitung personenbezogener Daten juristischer Personen!

Oder etwa doch? Die Absichten des Gesetzgebers sind – wie so oft – nicht leicht zu durchschauen. Fraglich ist, wie nun vorzugehen ist. Und Fakt ist: Jeder muss die Verantwortung für sein Handeln tragen und mit den Konsequenzen – bis zu € 20 Mio. Bußgeld – leben können! Wie nun […]

Bitcoin – ein technisches Tool und ein politisches Projekt

Bitcoin wurde 2008 als Kryptowährung erdacht und 2009 eingeführt. Sie sollte die Finanzwelt revolutionieren. Der Algorithmus folgte und eine Community bildete sich. Bitcoin sollte als Währung eine Alternative zu staatlich reguliertem Geld darstellen. Anarchistisch und unreguliert. Eine Vision, die Menschen vom Gängelband institutioneller Strukturen befreien sollte. Bitcoin wurde bei der […]

Geldpolitik kann weder Strukturreformen ersetzen noch Ausgabendisziplin erzwingen

Die Kritik an der Geldpolitik der Europäischen Zentralbank ist vor allem ideologisch motiviert. Die Logik der “schwäbischen Hausfrau” verkennt den Unterschied zwischen Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft und Realpolitik. Politiker haben sich für diese Form des Euro entschieden, mit den Konsequenzen daraus wollen sie aber nichts zu tun haben. Die Diskussion zwischen geldpolitischen […]

Eigentümer und Manager ticken nicht gleich – das Principal-Agent-Problem

Unternehmer werden von den verschiedensten Motiven angetrieben. Manager auch. Doch die Motive und vor allem die für sie jeweils erreichbaren Ziele unterscheiden sich. Das Principal-Agent-Problem lässt sich nicht wegdiskutieren. Es lässt sich aber steuern: durch geeignete Führungs- und Anreizsysteme. Steht ein Unternehmer an der Spitze seines Unternehmens und führt er […]

Europäische Geldpolitik unter ideologischer und nationaler Kritik

Immer wieder wird die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank kritisiert. Entweder sind es nationale Interessen oder es sind ideologische Positionen, die einer strategischen Diskussion über die Funktion des Euro im Wege stehen. Zielsetzungen sind so plakativ, dass keine vernünftige Marschrichtung ableitbar ist. Dies erfolgt wissentlich und zu unser aller Schaden. Europa […]

Wie können Unternehmer auf ein radikal geändertes politisches Umfeld reagieren

Westliche Gesellschaften haben sich als Antwort auf globale und technologische Umwälzungen verändert. Diese Veränderungen haben auch die politischen Systeme bei uns gewandelt. Unternehmer können daher nicht länger darauf vertrauen, dass Leistung entscheidend ist. Es ist zunehmend eine reine Erfolgsorientierung, die unsere Gesellschaft erfasst hat. Nachdem sich die westlichen demokratischen Gesellschaften […]

“Fehlgeleitete Demokratie” kostet Wachstum und Wohlstand

Politischer Aktionismus auf der einen Seite, Fundamentalismus auf der anderen Seite haben unsere Gesellschaften erfasst. Es ist nicht die Dekadenz einer übersättigten Gesellschaft, die Europa in Rückstand geraten lässt. Weder inkompetente Politiker, noch ein dummes Wahlvolk lassen Europa international schlecht aussehen. Irgendetwas in unserer Demokratie läuft falsch. Nachdem westlich-liberale Gesellschaften […]

Mindestanforderungen an eine zukunftsfähige Demokratie – Projekt Demokratiereform

Punktuelle Änderungen am politischen System reichen nicht aus. Strukturelle Reformen müssen mit einem kulturellen Umdenken Hand in Hand gehen. Unser fehlgeleitetes Demokratiemodell ist zukunftsvergessen und orientierungslos. Es gibt kein universell gültiges Konzept für eine ideale Demokratie – wohl aber so etwas wie Mindestanforderungen. Nur Wenige werden bestreiten, dass etwas schiefläuft […]

Unsere fehlgeleitete Demokratie verspielt die Zukunft unserer Kinder

Die Zukunftsvergessenheit unserer politischen Systeme bedroht nicht nur unseren Wohlstand und sozialen Frieden. Sie führt auch zu Politikverdrossenheit und zu politischem Radikalismus. Der Westen lebt großteils in „fehlgeleiteten Demokratien“, die wir schleunigst sanieren sollten. Was verstehe ich nun aber unter „fehlgeleitetem Demokratieverständnis“ insbesondere in Hinblick auf Wirtschaftswachstum und Wohlstand? Ich […]

Politische Scheinargumente vernebeln strukturelle Realitäten

Steigende Staatsschulden scheinen unabwendbar, solange strukturelle Reformen in der Realverfassung des Staates nicht durch Leidensdruck erzwungen werden oder massiver Druck von außen das System verändert. Das gilt aber nur für politische Systeme, die Wählerstimmen kaufen müssen. Europäische Reformresistenz könnte gefährlich werden. Der politische Diskurs hierzulande ist geprägt von ideologisch verzerrten […]